Niendorfer Marktplatz 7a • 22459 Hamburg • Tel.: 040 4288 692-0 • E-Mail: bs23@hibb.hamburg.de

Unterrichtsbesuch von jungen Geflüchteten: Mit Menschen statt über Flüchtlinge reden

Am 8. und 15. September bekam die BG 13 E im Rahmen des PGW Unterrichts Besuch von zwei jungen Flüchtlingen aus Syrien und Eritrea.

 

Mahmod und Alex wohnen seit ihrer Ankunft in Deutschland in der Erstaufnahmeeinrichtung in der Schnackenburgallee. Dank einer Mitschülerin die Arabisch übersetzten konnte, war es uns möglich, Mahmod Fragen zu stellen und mit Alex haben wir Englisch gesprochen.

Beide hatten keine Scheu unsere zahlreichen Fragen zu beantworten und uns von ihrer Flucht aus Syrien und Eritrea zu berichten. Sie zeigten uns ihre Fluchtrouten auf einer Weltkarte und erzählten über die Geschehnisse, die während ihrer Flucht passierten. Alex und auch Mahmod kamen ohne ihre Familien nach Deutschland, sie sahen in ihren Heimatländern keine Zukunft für sich.

 

Den Mut den beide aufbrachten, um aus ihrem Heimatland zu fliehen und den Gefahren denen sie sich aussetzten, waren für uns nur schwer vorstellbar. Mahmod erzählte, dass er und die über vierzig weiteren Flüchtlinge, die letzten Meter nach Griechenland schwimmen mussten als das Schlauchboot in dem sie vom Libanon aus reisten, vor der Küste Griechenlands unterging.

Alex musste sich lange Zeit in Libyen versteckt halten, bis es ihm möglich war von dort aus nach Italien zu fliehen. Beide zahlten viel Geld an Schlepper, um ihr Ziel überhaupt erreichen zu können.

Sie erzählten uns auch, wie sie sich ihre Zukunft in Deutschland vorstellen. Mahmod erzählte, dass er bereits einen kleinen Job in einem Restaurant hat und auf der Suche nach einer Wohnung oder einem WG-Zimmer ist. Diese gestaltet sich jedoch als sehr schwierig.
Alex möchte in naher Zukunft an Englischkursen teilnehmen und war auf eigene Faust bereits an unserer Schule um zu hospitieren.

 

Beide haben den Wunsch später einmal zu studieren und wir hoffen, dass es ihnen ermöglicht wird.

 

Für uns als Klasse waren diese Treffen eine  bereichernde Erfahrung; wir möchten weiterhin mit Alex und Mahmod in Kontakt stehen, sie zu Klassenausflügen einladen oder ihnen einfach helfen, wenn sie Hilfe brauchen.

 

Für die BG_13_E:

Melanie Maszke und Vivian Wu