Niendorfer Marktplatz 7a • 22459 Hamburg • Tel.: 040 4288 692-0 • E-Mail: bs23@hibb.hamburg.de

Lauf gegen Rechts 2016 – die Anna-Warburg-Schule wieder mit am Start

 

Am Sonntag, dem 29.05.2016, kamen knapp 2000 laufbegeisterte Hamburger an der Außenalster auf der Wiese am Schwanenwiek zusammen, um gemeinsam die 5. Auflage des Laufes gegen Rechts – organisiert durch die Marathonabteilung des FC St. Pauli – zu zelebrieren.

 

Mit am Start ein Aufgebot von ungefähr 15 Läufern (LehrerInnen und SchülerInnen) der Anna Warburg Schule, das nicht nur der sportlichen Herausforderung wegen auflief, sondern in aktuell sensiblen Zeiten ein klares politisches Zeichen gegen Rechtextremismus, Ausländerfeindlichkeit und Rassismus setzen wollte. Darunter waren teilweise erfahrene LäuferInnen, aber zum großen Teil auch solche, die diese Strecke das erste Mal bewältigen wollten und somit den Mut aufbrachten, sich dieser Herausforderung der Bewältigung der 7,4 km langen Strecke, einmal links herum um die Alster, zu stellen

Der Lauf wurde dieses Jahr wegen der hohen Teilnehmerzahl in zwei Startgruppen aufgeteilt.

 

Nach einem kurzen aktivierenden und motivierenden Aufwärmprogramm begannen die LäuferInnen der Anna Warburg Schule ihren Lauf in der zweiten Startgruppe um 10:20. Nach ungefähr 50 Minuten kamen alle glücklich und freudestrahlend  im Ziel wieder zusammen (was auch den Fotos zu entnehmen ist). Zwar mit unterschiedlichen sportlichen Ergebnissen, aber mit der gleichen Zufriedenheit, Euphorie und dem Stolz, über die eigenen Grenzen hinausgelaufen zu sein und dazu ein klares Zeichen gegen Rechts gesetzt zu haben.

 

Kleine Köstlichkeiten, kühle Getränke und Livemusik trugen im Ziel zur gelassenen positiven Stimmung bei. Im nächsten Jahr wäre es schön, noch mehr SchülerInnen und LehrerInnen für diesen Lauf begeistern zu können.

 

Lydia Sommerfeld (Stud.Ref.)